internationaler club bildender künstler
art/diagonal home
artdiagonal | künstlerInnen | ausstellungen | presse | kontakt | impressum | home


Zentrale Linie 1FarbträumeRote Fäden
Prof. Kurt Freundlinger
Arsenal Obj. 7/8/13
1030 Wien
Mobil +43/676/966 26 45 www.kurt-freundlinger.com

kurt freundlinger

Kurt Freundlinger bewegt sich abseits von Trends und Modeerscheinungen.
Seine Arbeiten dokumentieren weder politische Anliegen, noch reflektieren
sie gesellschaftliche Entwicklungen, vielmehr sind sie dem Wunsch
verpflichtet, die Dinge in ihrem ureigensten Sinn zu erfassen. Durch die
Kraft der Farbe und der dynamischen Komposition vermittelt er ein Gefühl von
Harmonie und Vitalität.
Durch zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und über 120 Einzelausstellungen weltweit hat sich Prof. Kurt Freundlinger einen internationalen Ruf als "Meister der Farbe" erworben.

Biografie
Prof. Kurt Freundlinger wurde 1930 in Steyr, Oberösterreich geboren.
1946-1950 Studium an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt Wien.
Seit 1968 als freischaffender Künstler tätig.

Ausstellungen
Neben zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen über 120 Einzelausstellungen u.a. in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg, Regensburg, München, Augsburg, Stuttgart, Mannheim, Dortmund, Hamm, Bad Hersfeld, Bad Kissingen, Würzburg, Meran, Bozen, Verona, Rom, Liechtenstein, St. Tropez, Paris, Lagos, Aschaffenburg, Lindau, Darmstadt, Bratislava.

Publikationen
Publikationen in österreichischen, deutschen und italienischen Kunstzeitschriften und Kunstbüchern u.a. in: Österreichische Aquarellisten, Kurt Freundlinger - Leben für die Farbe, Die Österreichischen Maler des 20. Jahrhunderts, Kunstkalender Volksfürsorge Jupiter, art/diagonal: Homo homino lupus, Visionen 21, Berührungspunkte, Andere Wirklichkeiten. 20 Jahre Kunst bei Kenst, Künstler des C.d.B.- Kulturzentrum Ursulinenhof Linz, 25 Jahre Dortmunder Künstlerbund, Europa 24 Katalog 1, 2, 3.

Mitgliedschaften
Präsident des internationalen Künstlerclubs "art/diagonal"
Vorstandsmitglied beim C.d.B. Linz
Vertreter Österreichs bei "Europa 24", Kunstkreis unter dem Patronat des Europarates in Straßburg.

Nach oben
© Prof. Kurt Freundlinger